Überspringen
Alle Pressemeldungen

Tendence 2020 abgesagt

26.03.2020

Als Reaktion auf die sich weiter verschärfende Situation rund um die Coronavirus-Pandemie und vor dem Hintergrund der aktuellen Herausforderungen, denen sich der deutsche wie auch europäische Handel derzeit stellen muss, wird die Tendence 2020 abgesagt. Die Nordstil in Hamburg bietet vom 25. bis 27. Juli 2020 daher zum ersten Mal den Vororder-Anbietern für das Frühjahr und den Sommer 2021 eine Plattform, da für diese Sortimente sonst gar keine Order-Messe in diesem Jahr mehr zur Verfügung steht.

Der Handel, national wie international, sieht sich derzeit sehr kurzfristigen und stürmischen Entwicklungen ausgesetzt, die sogar zeitnahe als auch mittelfristige Planungen schnell obsolet werden lassen. Vor diesem Hintergrund und in Abstimmung mit Ausstellervertretern und Verbänden wurde beschlossen Planungssicherheit für alle Beteiligten herzustellen und die Tendence 2020 abzusagen. „Wir haben gekämpft und alle Hebel in Bewegung gesetzt, um trotz der aktuell sehr angespannten Situation Ende Juni die Tendence hier in Frankfurt durchführen zu können. Die nun nochmals verschärfte Lage in Bezug auf das Coronavirus lässt uns jedoch leider keine andere Wahl als die Absage der Veranstaltung. Gerne begrüßen wir die Branche wieder in 2021 hier in Frankfurt“, so Stephan Kurzawski, Geschäftsleitung Messe Frankfurt Exhibition. Thomas Grothkopp, Hauptgeschäftsführer Handelsverband Wohnen und Büro e.V. (HWB), kommentiert: „Die Corona-Krise zwingt uns alle zu schwerwiegenden Entscheidungen, die vor zwei Monaten noch undenkbar gewesen wären. Leider fällt nun auch die für unsere Branche essenzielle Ordermesse Tendence dem Coronavirus zum Opfer.“

Letzte Chance: Netzwerken, Entdecken von Neuheiten und Ordern auf der Nordstil in Hamburg
Letzte Chance: Netzwerken, Entdecken von Neuheiten und Ordern auf der Nordstil in Hamburg

Als notwendige Konsequenz der Tendence-Absage und zur Unterstützung der Branche bietet die Messe Frankfurt die Nordstil in Hamburg, vom 25. bis 27. Juli 2020, erstmalig auch als Plattform für die Kollektionen Frühjahr und Sommer 2021 an. Speziell dem Tendence-Produktsegment Sunshine State – Großvolumenanbieter mit neuen Sortimenten für Frühjahr/Sommer 2021 (ehemals Halle 11.0) – wird die Nordstil hierbei aufgrund der aktuellen Situation ein eigenes Areal zur Verfügung stellen. Somit erhalten alle Einkäufer, die auf der Tendence ihre Pre-Order für das kommende Frühjahr und den Sommer 2021 tätigen wollten, die Möglichkeit dies nun wenige Wochen später in Hamburg zu tun. Dazu ergänzt Grothkopp: „Die Integration von Teilen der Tendence in die Nordstil ist eine hervorragende Idee. Die Frühjahrssaison fällt für den Handel weitgehend aus. Für Herbst und Winter können unsere Händler – hoffentlich – auf der Nordstil ordern.“

Darüber hinaus bietet Nextrade (www.nextrade.market) dem Handel ein Order- und Marketinginstrument, das gerade vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklungen neue Chancen bietet und daher sehr stark nachgefragt wird. Mit Nextrade ist es Ausstellern und Fachbesuchern möglich, ihre Geschäftsbeziehungen auch zwischen Messen aufrecht zu erhalten. Händler können rund um die Uhr, digital und damit auch unabhängig von aktuellen behördlichen Maßnahmen, ihre Order bei den angebundenen Lieferanten platzieren. Tendence-Ausstellern wird daher die jährliche Grundgebühr für 2020 erlassen.

Ins Netz gegangen

Weitere Informationen sowie Bildmaterial in druckfähiger Qualität finden Sie unter: www.tendence.com/journalisten.

#tendence20
www.twitter.com/tendencefair

www.facebook.com/tendencefair

Conzoom Solutions – die Plattform für den Handel

Die Wissensplattform Conzoom Solutions bietet dem Konsumgüterhandel ein vielfältiges Angebot wie Studien, Trendvorstellungen, Workshops oder Anleitungen für den Point of Sale. Sie gibt einen Komplettüberblick über das internationale Portfolio der Messe Frankfurt im Konsumgüterbereich und stellt dort gebündelt Informationen für den Handel zusammen.

www.conzoom.solutions

Der digitale Marktplatz Nextrade

Das neue digitale Order- und Datenmanagement Nextrade für Lieferanten und Händler der Konsumgüterbranche verlängert die Messe und ermöglicht Bestellungen zu jeder Tages- und Nachtzeit an 365 Tagen im Jahr.

www.nextrade.market

Hintergrundinformation Messe Frankfurt

Messe Frankfurt ist der weltweit größte Messe-, Kongress- und Eventveranstalter mit eigenem Gelände. Mehr als 2.600* Mitarbeiter an 30 Standorten erwirtschaften einen Jahresumsatz von rund 733* Millionen Euro. Wir sind eng mit unseren Branchen vernetzt. Die Geschäftsinteressen unserer Kunden unterstützen wir effizient im Rahmen unserer Geschäftsfelder „Fairs & Events“, „Locations“ und „Services“. Ein wesentliches Alleinstellungsmerkmal der Unternehmensgruppe ist das globale Vertriebsnetz, das engmaschig alle Weltregionen abdeckt. Unser umfassendes Dienstleistungsangebot – onsite und online – gewährleistet Kunden weltweit eine gleichbleibend hohe Qualität und Flexibilität bei der Planung, Organisation und Durchführung ihrer Veranstaltung. Die Servicepalette reicht dabei von der Geländevermietung über Messebau und Marketingdienstleistungen bis hin zu Personaldienstleistungen und Gastronomie. Hauptsitz des Unternehmens ist Frankfurt am Main. Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent.

Weitere Informationen: www.messefrankfurt.com

* vorläufige Kennzahlen 2019

Die Messe Frankfurt verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Besuchserlebnis bieten zu können. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen