Überspringen
Alle Pressemeldungen

Tendence 2019: Konsumgütermesse neu gedacht

28.06.2019

Das veränderte Informations- und Kaufverhalten von Konsumenten erfordert mehr denn je ein Umdenken und konkrete Maßnahmen seitens des Einzelhandels. Wie diese umgesetzt werden, womit Einzelhändler im Geschäft bei ihren Kunden punkten und welche Trends für die kommenden Saisons anstehen, präsentiert vom 29. Juni bis 1. Juli 2019 die Frankfurter Konsumgütermesse Tendence.

Besucher erkunden die neuesten Trends und Produkte auf der Tendence in Frankfurt.
Besucher erkunden die neuesten Trends und Produkte auf der Tendence in Frankfurt.

Gute Nachrichten für den Handel: Die Konsumlage in Deutschland ist weiterhin stabil. Allerdings steigen infolge der Digitalisierung auch die Anforderungen der Konsumenten an den stationären Handel. Dies unterstreicht eine aktuelle Studie des IFH Köln, in Auftrag gegeben von der Messe Frankfurt. Kunden setzen im Geschäft vor allem auf bequemes Einkaufen, Service und Erlebnis. Aus Konsumentensicht überzeugen kann der Einzelhandel gemäß der Studienergebnisse mit einem breiten Sortiment, digitaler Präsenz, Wohlfühlatmosphäre und persönlichen Beratungsleistungen. Dieses veränderte Informations- und Kaufverhalten wirkt sich am Ende auch auf die Konsumgütermessen aus, die sich noch stärker von reinen Orderplattformen hin zu Informations- und Netzwerkveranstaltungen entwickeln. Viele Aufträge werden mittlerweile erst nach der Veranstaltung erteilt und Messen mehr denn je für die persönliche Begegnung, den Vertrauensaufbau für langfristige Zusammenarbeit und das Erleben der Produkte mit allen Sinnen genutzt.

Die Tendence 2019 präsentiert sich deshalb vom 29. Juni bis 1. Juli in einem neuen Look, um den Einzelhandel perfekt für eine erfolgreiche Zukunft zu rüsten. „Mit ihrer neuen Struktur geht die Tendence zielgerichtet auf das veränderte Verbraucherverhalten im Konsumgütermarkt ein und beweist sich als verlässlicher Partner der Handelsbranchen“, sagt Stephan Kurzawski, Geschäftsleitung der Messe Frankfurt Exhibition GmbH. Eine entscheidende Neuerung der diesjährigen Veranstaltung ist die Style City in der Halle 8.0. In Form einer Stadt mit verschiedenen Vierteln und Erlebnisplätzen orientiert sich ihr Konzept gezielt an den Lifestyle-Welten der Konsumenten sowie dem anhaltenden Concept Store-Trend.

Von Samstag bis Montag nehmen in den vier Hallen 8.0, 9.0, 11.0 und 12.0 insgesamt 603 [1] Aussteller aus 37 Ländern die Chance auf der Tendence 2019 wahr, Besucher und Händler mit innovativen Produkten und den Trends der kommenden Saisons zu überzeugen und zu begeistern. Neben den Trends für den kommenden Herbst und Winter zeigt eine Vielzahl an Ausstellern bereits eine Preview für die Saison Frühjahr/Sommer 2020. Nach Deutschland kommen die meisten Aussteller aus China, den Niederlanden, Dänemark, Vietnam, Polen, Indien, Italien, Frankreich und dem Vereinigten Königreich. Der Internationalitätsgrad auf Ausstellerseite liegt damit weiterhin bei über 40 Prozent.

Perfekt ergänzt werden die Produktvorstellungen der Aussteller durch das vielseitige Rahmenprogramm. Reichlich Inspiration für das eigene Geschäft und neue Blickwinkel bieten an allen drei Messetagen Events wie die Tendence Academy, das Förderprogramm Talents, das Village und viele mehr. Darüber hinaus präsentiert die Tendence am Messesamstag das Finale des diesjährigen Frankfurt Style Award, dem internationalen Nachwuchswettbewerb für Fashion und Design. Ein weiterer Tipp: Fachbesucher der parallel stattfindenden Messen Gardiente, Fachmesse für Gartenkultur, und der Cosmetica, Fachmesse für Kosmetik, können mit den jeweiligen Eintrittskarten kostenlos die Tendence besuchen. Umgekehrt gilt dieses Angebot auch für Besucher der Tendence. Im Halbstundentakt verkehrt am Messesonntag und -montag von 8.30 bis 18 Uhr ein Shuttlebus zwischen dem Frankfurter Messegelände und dem Gardiente-Gelände in Wallau. Die Cosmetica findet nur wenige Gehminuten von der Tendence entfernt in der Halle 3 statt.

Bereit für die digitale Zukunft

Zur Tendence 2019 geht die Messe Frankfurt mit zwei neuen Online-Plattformen an den Start und unterstreicht damit ihren Weitblick für die voranschreitende Digitalisierung. Eine dieser Plattformen ist der internationale B2B-Marktplatz Nextrade. Dahinter verbirgt sich ein neues digitales Order- und Datenmanagement für Lieferanten und Händler der Konsumgüterbranche in nur einem System. Nextrade verlängert die Messe und ermöglicht Bestellungen zu jeder Tages- und Nachtzeit an 365 Tagen im Jahr. Des Weiteren stellt die Messe Frankfurt auf der Tendence erstmalig eine neue Content-Plattform vor, die maßgeblich zum weiteren Markterfolg der Händler beitragen kann. Diese orientiert sich mit einem vielfältigen Angebot konsequent am Konsumgüterhandel und macht das internationale Veranstaltungsportfolio der Messe Frankfurt im Konsumgütermarkt auf einen Blick erschließbar. Beide Plattformen werden während der Tendence in der Halle 8.0 Stand D10 ausführlich vorgestellt und können live ausprobiert werden.

Die Tendence 2019 findet vom 29. Juni bis 1. Juli 2019 statt.

[1] FKM-zertifiziert, 2018: 858 Aussteller aus 48 Ländern

Zum vollständigen Rahmenprogramm: www.tendence.messefrankfurt.com/frankfurt/de/themen-events.html

Ins Netz gegangen

Weitere Informationen sowie Bildmaterial in druckfähiger Qualität finden Sie unter: www.tendence.com/journalisten.

#tendence19
www.twitter.com/tendencefair

www.facebook.com/tendencefair


Tendence – Ideen für die Zukunft des Handels kombiniert mit den Must-Haves der Saison

Konsequent nach Handelsformen, Lebensstilen und Zielgruppen gegliedert, orientiert sich die Tendence (29. Juni bis 1. Juli 2019) an den Bedürfnissen der Konsumenten. Damit können Händler zielgerichtet ihre Sortimente zusammenstellen und es im Geschäft so umsetzen, wie es vor Ort den Geschäftserfolg sicherstellt. Als Fachmesse für Konsumgüter zeigt sie die aktuellen Trends und Produkte für das Einrichten, Dekorieren, Schenken, beim Schmuck, Fashionbedarf und Genießen. Händler erhalten vielfältige vertriebsunterstützende Impulse und konkrete Unterstützung durch ein leistungsstarkes Rahmenprogramm. Die Tendence ist die Neuheitenplattform zur Präsentation von Winter- und Weihnachtstrends. Gleichzeitig bietet sie Gelegenheit auf zeitige Order für Frühjahrs- und Sommerkollektionen.

Hintergrundinformationen Messe Frankfurt

Messe Frankfurt ist der weltweit größte Messe-, Kongress- und Eventveranstalter mit eigenem Gelände. Mehr als 2.500 Mitarbeiter an 30 Standorten erwirtschaften einen Jahresumsatz von rund 718 Millionen Euro. Wir sind eng mit unseren Branchen vernetzt. Die Geschäftsinteressen unserer Kunden unterstützen wir effizient im Rahmen unserer Geschäftsfelder „Fairs & Events“, „Locations“ und „Services“. Ein wesentliches Alleinstellungsmerkmal der Unternehmensgruppe ist das globale Vertriebsnetz, das engmaschig alle Weltregionen abdeckt. Unser umfassendes Dienstleistungsangebot – onsite und online – gewährleistet Kunden weltweit eine gleichbleibend hohe Qualität und Flexibilität bei der Planung, Organisation und Durchführung ihrer Veranstaltung. Die Servicepalette reicht dabei von der Geländevermietung über Messebau und Marketingdienstleistungen bis hin zu Personaldienstleistungen und Gastronomie. Hauptsitz des Unternehmens ist Frankfurt am Main. Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent.

Weitere Informationen: www.messefrankfurt.com

Die Messe Frankfurt verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Besuchserlebnis bieten zu können. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen